Hallo, ich bin Andrea.

Porträt von Andrea Sinn

Ein neuer Weg der Landnutzung ist das Thema dieser Website. Für eine Landwirtschaft, die mit der Natur arbeitet, die dabei die Ökosystemprozesse regeneriert und das volle Potential eines Standortes ausschöpft. Hier steht eine Landbewirtschaftung im Mittelpunkt, die Resilienz aufbaut und damit stabile Ernten und wirtschaftlichen Erfolg ermöglicht.

Ich unterstütze bei der Transformation zu einer regenerativen Landwirtschaft.

Ich kenne die Probleme und Herausforderungen, aber auch das große Potential, das Transformationsprozesse mit sich bringen – ob in der Landwirtschaft oder persönlich. Ich verwende dabei die Rahmenstruktur des Holistic Management und bringe zusätzlich Erfahung aus dem Marketing- und Projektmanagement mit ein.

Gemeinsam können wir herausfinden, wie der Veränderungsprozess gelingen kann, was gute, überschaubare erste Schritte sind. Wie aus diesen Schritten eine spannende Entdeckungsreise wird, auf der der Blick sich weitet für neue Lösungen und neue Verbindungen entstehen lässt.

Vom Marketing zur regenerativen Landwirtschaft

Das Interesse an einer Landwirtschaft, die mit der Natur arbeitet, hatte ich schon lange, auch in den Jahren, in denen ich als Marketing- und Projektmanagerin in der Buchbranche gearbeitet habe. Als begeisterte Reiterin war ich viel auf Höfen und Pferdeweiden unterwegs und habe mich immer wieder gefragt, warum die Weideflächen oft vor allem aus Ampfer und Hahnenfuß bestehen und warum unsere Pferde so häufig gesundheitliche Probleme haben.

Dann bin ich 2020 in einen Holistic Management-Grundkurs gestolpert – und plötzlich wurden so viele Zusammenhänge klar. Was ich in der Landschaft beobachten konnte, war auf einmal verständlich und nachvollziehbar. Weitere Kurse folgten und schließlich die Ausbildung beim Savory Institut zum „Accredited Professional“.

Im Laufe der letzten Jahre konnte ich nicht nur mein Wissen erweitern und Erfahrungen in der Landwirtschaft sammeln, Holistic Management hat auch Stück für Stück mein Leben umgekrempelt – bis ich schließlich den großen Schritt in die Selbständigkeit gemacht habe, um mich jetzt ganz konkret für die Transformation hin zu einer regenerativen Landwirtschaft einzusetzen.

Porträt von Andrea Sinn

Was macht mich aus?

Ich liebe es, wenn ich etwas Neues verstanden habe, wenn ich Grenzen verschieben kann, wenn Dinge plötzlich einfach werden. Beim Reiten zum Beispiel, wenn eine bisher schwierige Übung in greifbare Nähe rückt. Wenn das Pferd mir signalisiert: so geht es, jetzt kann ich das machen. Wenn dann der fliegende Galoppwechsel auf einmal funktioniert und wir für einen Moment tatsächlich fliegen.

Ich liebe es, in den Garten zu gehen und Bohnen oder Tomaten für das Mittagessen zu ernten. Die selbst gezogenen Tomatenpflanzen, winzig klein zuerst und manche davon auch ziemlich mickrig, die dann doch zu stattlichen Pflanzen heranwachsen und mir im Spätsommer plötzlich so viele reife Früchte bescheren, das ist einfach ein Wunder.

Da schließt sich dann wieder der Kreis zu meiner Marketing-Vergangenheit: ich möchte nicht „Produkte vermarkten“, sondern dieses Wunder, dass da jedes Jahr wieder unter unseren Füßen und vor unseren Augen passiert, bewusst machen. Diese Verbindung wiederherstellen, gerade auch für die Menschen, die kein Land bewirtschaften. Darum geht es mir am Ende – um Menschen, ihre Beziehungen untereinander und ihre Beziehung zu dem Land, auf und von dem wir leben.

Eine Übersicht meiner Angebote findest du hier. Oder vereinbare gleich einen  Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Newsletteranmeldung

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.